SIGRID RADUNZ-FICHTNER REISEVERANSTALTUNGEN

Willkommen auf unserem Reiseportal . . .

Highlights der Landschaft und Kultur in Südwestfrankreich vom 30.04. - 08.05.2022

PDFDruckenE-Mail
Preis: pro Person 2150,- € / EZ Zuschlag 304,- €
Beschreibung

Voraussichtliches Programm dieser Studienreise:

 

Samstag, 30.04.2022: Die Abfahrt ist um 06.00 Uhr ab Lichtenfels, Bahnhofsvorplatz und um 06.45 Uhr in Bamberg, Realparkplatz am Hafen. Ab 5 Teilnehmern aus dem Raum Coburg fährt ein Shuttle-Bus ab Coburg ZOB zum Zustieg nach Lichtenfels. Über die Route Karlsruhe – Mulhouse – Beaune – Rhônetal erreichen wir am Abend Burgund. Abendessen im Hotel bei Dijon.

 

Sonntag, 01.05.2022: Von Dijon aus starten wir heute zu unserer Route quer durch Zentralfrankreich, die Auvergne und das Limousin bis wir am Nachmittag den Pilgerort Rocamadour erreichen, eines der spektakulärsten Dörfer Frankreichs. Der Ort klebt förmlich an einer 150 Meter hohen Felswand im Alzou-Tal. Bis zur Reformation war Rocamadour einer der wichtigsten Wallfahrtsorte der Christenheit.

Nach der Besichtigung Rocamadours fahren wir weiter zu unserem Hotel nach Gramat. Abendessen und Übernachtung in Gramat.

 

Montag, 02.05.2022: Nach dem Frühstück und dem Check-out aus unserem Hotel ist unser erstes Ziel heute Saint Cirq-Lapopie. Der mittelalterliche Ort auf Klippen hoch über dem Tal des Lot gilt als eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Hier erwartet uns eine Flussfahrt auf einer Gabarre, einem Boot, wie es früher in dieser Region typisch war.

Weiter geht es über Cahors, eine Stadt, die für ihren Süßwein bekannt geworden ist. Wahrzeichen der Stadt ist die gotische Brücke aus dem 14. Jahrhundert. Mit ihren drei befestigten Türmen ist der Pont Valentré ein außergewöhnliches Beispiel eines mittelalterlichen Verteidigungsbauwerkes und als Teil des französischen Jakobsweges ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen worden.

Am Abend erreichen wir Montauban, unseren Standort für die nächsten zwei Tage.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Montauban.

Dienstag, 03.05.2022: Nach dem Frühstück fahren wir durch eine der schönsten Landschaften des Departement Tarn nach Albi. Berühmt ist die Stadt für ihre Kathedrale Sainte-Cécile, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und als der weltweit größte Sakralbau gilt, der ganz aus Backsteinen errichtet worden ist. Während das Äußere nüchtern und wehrhaft wirkt, erstrahlt die Kathedrale innen mit einer unvermuteten Reichhaltigkeit. Allein zur Ausmalung des Gewölbes benötigte man drei Jahre. Es gilt als die größte im italienischen Renaissance-Stil gestaltete Fläche Frankreichs.

 

Aus Albi stammt der berühmte Künstler Henri de Toulouse-Lautrec. Im ehemaligen Bischofspalast ist heute ein Museum untergebracht, das mit rund 1000 Werken die größte Sammlung dieses Künstlers besitzt. Nach der Führung durch die Stadt und das Museum haben Sie Zeit zur freien Verfügung für einen Bummel und zur Mittagspause.

Am Nachmittag besuchen wir Cordes-sur-Ciel, eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Der Ort liegt auf einem fast 300 m hohen Hügel und scheint wie ein Leuchtturm die Gegend zu überwachen. Die Oberstadt hat ihr außergewöhnliches gotisches Erbe bewahren können und ist heute zu einem Künstlerort geworden. Mit dem kleinen Zug fahren wir hinauf in die Altstadt und genießen bei einem Stadtbummel das herrliche Panorama und bewundern die gotischen Häuser.

Auf dem Rückweg nach Montauban fahren wir durch das Gebiet von Gaillac, das wahrscheinlich das älteste Weinanbaugebiet Galliens ist. Nach einer Weinprobe in diesem Gebiet fahren wir zurück nach Montauban. Abendessen und Übernachtung in Montauban.

 

Mittwoch, 04.05.2022: Am Vormittag besuchen wir in Moissac die ehemalige Benediktinerabtei. Die Portalanlage der Kirche gehört zu den Meisterwerken der romanischen Bildhauerei in Frankreich und diente Umberto Eco in seinem berühmten Roman „Der Name der Rose“ als Vorbild. Der Kreuzgang ist nicht nur einer der ältesten und schönsten in Frankreich, sondern zugleich der größte und am reichsten ausgestattete Kreuzgang der gesamten Romanik.

Die Mittagspause steht Ihnen in Moissac zu Ihrer freien Verfügung. Am Nachmittag machen wir eine Rundfahrt durch die Gascogne, das Land der Musketiere. Dabei statten wir der ehemaligen Zisterzienserabtei Flaran einen Besuch ab. Diese Klosteranlage ist heute ein Kulturzentrum. Im Schloss von Monluc besichtigen wir den Weinkeller und probieren den Pousse Rapière Apèritif mit Sekt und Armagnac.

Gegen Abend sind wir zurück in Hotel. Abendessen und Übernachtung in Montauban.

 

Donnerstag, 05.05.2022: Nach dem Frühstück und dem Check-out aus unserem Hotel fahren wir nach Carcassonne. Am Vormittag besichtigen wir Carcassonne. Die Oberstadt von Carcassonne war im Mittelalter die größte Festung Europas und ist mit ihrer vollständig erhaltenen, türmereichen Stadtbefestigung ein hervorragendes Beispiel für eine mittelalterliche Stadtanlage.

Nach der Mittagspause geht es weiter Richtung Montpellier. Auf dem Weg dorthin machen wir einen Stopp in Sète, dem Endpunkt des berühmten Canal du Midi und heute ein bekannter Künstlerort. Im nahen Marseillan verkosten wir den berühmtesten Wermut Frankreichs, der in Fässern unter freiem Himmel reift.

Gegen Abend erreichen wir unser Hotel in Montpellier, Abendessen und Übernachtung in Montpellier.

 

Freitag, 06.05.2022: Am Vormittag entdecken wir die Altstadt von Montpellier mit ihren alten Palais aus dem 17. und 18. Jahrhundert, den prächtigen Gärten und dem Place de la Comédie.

 Stierzucht in Südfrankreich   © Dr. med. Fuchs

Danach geht es weiter in die Camargue nach Aigues-Mortes, dem heute versandeten Kreuzfahrerhafen von Ludwig dem Heiligen. Hier haben Sie Zeit für die Mittagspause und zum Bummeln innerhalb der von mächtigen Festungsmauern umgebenen mittelalterlichen Kreuzfahrerstadt.

Den Nachmittag verbringen wir in Saintes-Maries-de-la-Mer. Der traumhaft gelegene Küstenort ist bekannt für die Wallfahrten zur heiligen Sara, die hier verehrt wird.

Zum Ausklang des Tages besuchen wir im Herzen der Camargue einen Stierzüchter und fahren auf einem Leiterwagen über die Domäne. Den Abschluss bildet ein Abendessen mit Spezialitäten aus der Camargue.

Rückfahrt zum Hotel und Übernachtung in Montpellier.

 

Samstag, 07.05.2022: Nach dem Frühstück und dem Check-out aus unserem Hotel fahren wir nach Avignon. Avignon ist als Stadt der Päpste weltberühmt geworden. Der gewaltige Bau des Papstpalastes thront über der Stadt und ist in den letzten Jahrzehnten aufwendig saniert worden. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören auch die durch das Kinderlied weltweit berühmte Brücke und die Stadtmauern, die noch fast vollständig erhalten sind. Nach der Besichtigung des Papstpalastes fahren wir am Nachmittag weiter nach Lyon.

In Lyon machen wir einen Bummel durch die Altstadt. Es ist eines der größten zusammenhängenden Viertel aus der Renaissance und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit der Standseilbahn fahren wir hinauf zur Kathedrale Notre-Dame de Fourvière. Von der Terrasse der Kirche haben wir einen herrlichen Blick über die Stadt.

Gegen Abend beziehen wir unser Hotel in Lyon, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

Sonntag, 08.05.2022: Nach dem Frühstück und dem Check-out aus dem Hotel treten wir die Rückreise an.

Die Reise wird durchgeführt bei einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen.

Im Programm sind Änderungen vorbehalten.

Der Fahrpreis beträgt, vorbehaltlich der Einführung neuer oder der Erhöhung bestehender Steuern, pro Person 2.150,- €, der Einzelzimmerzuschlag 304,- €

Im Preis sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • -  Busfahrt, inklusive aller Ausflüge
  • -  1 Übernachtung mit Halbpension in einem 4-Sterne Hotel (frz. Kategorie) in Dijon
  • -  1 Übernachtung mit Halbpension in einem 3-Sterne Hotel (frz. Kat.) bei Rocamadour / Gramat
  • -  3 Übernachtungen mit Halbpension in einem 4-Sterne Hotel (frz. Kat) in Montauban
  • -  2 Übernachtungen mit Frühstück und 1 x Abendessen in einem 4-Sterne Hotel (frz. Kat.) in Montpellier
  • -  1 Übernachtung mit Halbpension in einem 4-Sterne Hotel (frz. Kat.) in Lyon
  • -  Fahrt mit einer Gabarre im Tal der Lot bei Saint Cirq Lapopie, Dauer 1,15 h
  • -  Fahrt mit dem Minizug von der Unterstadt in die Altstadt von Cordes sur Ciel
  • -  Stadtführung von Albi (Dauer ca. 3 Std.) mit Eintritt in die Kathedrale und das Toulouse-Lautrec Museum
  • -  Weinkellerbesuch mit anschließender Weinprobe im Raum Gaillac
  • -  Ganztägige örtliche Reiseleitung im Gascogne-Gebiet mit Besuch von Kreuzgang und Portal in Moissac und Kloster Flaran
  • -  Besichtigung des Weinkellers im Schloss Monluc mit anschließender Probe des Pousse Rapière Apéritifs
  • -  Stadtführung in Carcassonne, Dauer ca. 1,5 Std.
  • -  Besichtigung und Probe in der Distillerie Noilly Prat in Marseillan
  • -  Ganztägige Reiseleitung für Montpellier und Camargue
  • -  Besuch bei einem Stierzüchter in der Camargue, Fahrt mit dem Leiterwagen über die Domäne. Anschließend Abendessen als 3-Gang-Menü inklusive ¼ l Wein,
       Wasser  und Kaffee
  • -  Stadtführung in Avignon mit Besichtigung des Papstpalastes, Dauer ca. 3 Std.
  • -  Eintrittskarte zur Besichtigung des Papstpalastes mit Histopad
  • -  Einfache Fahrt mit der Standseilbahn von der Altstadt von Lyon auf den Hügel von Fourvière
  • -  Stadtführung in Lyon, Dauer 2 Std.
  • -  City Taxe

SR Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

SR Newsletter

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.